Produktdaten-Feed

Ein Produktdaten-Feed ist eine strukturierte Datei oder ein Datenstrom, der detaillierte Informationen zu den Produkten eines Online-Händlers oder Einzelhändlers enthält. Diese Datei kann im XML-, CSV- oder anderen geeigneten Format erstellt werden und enthält relevante Produktdetails wie Artikelbezeichnung, Beschreibung, Preis, Lagerbestand, Bild-URLs, Versandinformationen und Kategorien.

Der Produktdaten-Feed spielt eine wichtige Rolle im E-Commerce und Omnichannel-Marketing aus mehreren Gründen:

  1. Produktpräsentation: Ein gut strukturierter Produktdaten-Feed stellt sicher, dass die Produkte eines Händlers korrekt und ansprechend auf unterschiedlichen Marketingkanälen, wie beispielsweise Preisvergleichsplattformen, Marktplätzen oder [Google Shopping](/glossar/google-shopping), präsentiert werden.

  2. Suchmaschinenoptimierung (SEO): Ein optimierter Produktdaten-Feed hilft dabei, die Sichtbarkeit der Produkte in Suchmaschinen zu erhöhen und potenzielle Kunden auf die Website des Händlers zu leiten.

  3. Personalisierung: Ein detaillierter Produktdaten-Feed ermöglicht es, personalisierte Empfehlungen und Marketingkampagnen für Kunden zu erstellen, indem die Daten zur Analyse des Kundenverhaltens und zur Identifizierung von Trends genutzt werden.

  4. Effizienz: Durch die Automatisierung der Produktdatenübermittlung an verschiedene Marketingkanäle und -plattformen können Online-Händler und Einzelhändler ihre Arbeitsabläufe optimieren und Zeit sparen.

  5. Datenkonsistenz: Ein zentralisierter Produktdaten-Feed stellt sicher, dass die Produktinformationen auf allen Kanälen aktuell und konsistent sind, was das Vertrauen der Kunden in den Händler stärkt und die Kaufentscheidung erleichtert.

Um einen erfolgreichen Produktdaten-Feed zu erstellen und zu pflegen, sollten Händler die folgenden Best Practices beachten:

  • Verwendung von klaren, prägnanten und eindeutigen Produktbeschreibungen
  • Angabe der relevanten Produktdetails und -attribute
  • Aktualisierung des Feeds in regelmäßigen Abständen, um Preis- und Lagerbestandsänderungen widerzuspiegeln
  • Optimierung der Produktbilder und -titel für eine bessere Sichtbarkeit in Suchmaschinen
  • Anpassung des Feeds an die Anforderungen und Richtlinien der jeweiligen Marketingplattformen

Zusammenfassend ist der Produktdaten-Feed ein entscheidendes Element im E-Commerce und Omnichannel-Marketing, das dazu beiträgt, die Sichtbarkeit und den Verkauf der Produkte eines Händlers zu steigern. Eine sorgfältige Pflege und Optimierung des Feeds ist daher unerlässlich, um den Erfolg im Online-Handel zu gewährleisten.

Beispiel

Ein Produktdaten-Feed ist eine strukturierte Datei, die alle relevanten Informationen über die Produkte eines Händlers enthält. Dieser Feed wird in der Regel zur Verbreitung der Produktdaten an verschiedenen Online-Verkaufsplattformen, Preisvergleichsseiten und digitalen Marketing-Kanälen wie [Google Shopping](/glossar/google-shopping) oder Facebook verwendet. Im Folgenden findest du ein Beispiel für einen Produktdaten-Feed für einen Online-Händler, der Elektronikartikel verkauft:

  1. Produkt-ID: Eine eindeutige Identifikationsnummer, die jedem Produkt zugeordnet ist, z.B. 1001.

  2. Produktname: Der offizielle Name des Produkts, z.B. "Samsung Galaxy S21 Smartphone".

  3. Produktbeschreibung: Eine detaillierte Beschreibung des Produkts, inklusive der wichtigsten Merkmale, Funktionen und technischen Daten, z.B. "Das Samsung Galaxy S21 Smartphone verfügt über ein 6,2-Zoll-Dynamic-AMOLED-2X-Display, einen leistungsstarken Exynos 2100-Prozessor und eine beeindruckende 64-MP-Triple-Kamera."

  4. Produktkategorie: Die Kategorie, in die das Produkt fällt, z.B. "Smartphones".

  5. Hersteller: Der Name des Herstellers oder der Marke, z.B. "Samsung".

  6. Produktpreis: Der aktuelle Verkaufspreis des Produkts, z.B. "€849,00".

  7. Währung: Die Währung, in der der Preis angegeben ist, z.B. "EUR".

  8. Verfügbarkeit: Die aktuelle Verfügbarkeit des Produkts, z.B. "auf Lager" oder "ausverkauft".

  9. Versandkosten: Die anfallenden Versandkosten für das Produkt, z.B. "€5,95" oder "kostenloser Versand".

  10. Produkt-URL: Die URL, die direkt zur Produktseite auf der Website des Händlers führt, z.B. "https://www.beispielshop.de/samsung-galaxy-s21".

  11. Bild-URL: Die URL des Produktbildes, z.B. "https://www.beispielshop.de/images/samsung-galaxy-s21.jpg".

  12. EAN/GTIN/UPC: Die internationale Artikelnummer oder der Barcode des Produkts, z.B. "8806090456452".

  13. SKU: Die interne Bestandsnummer des Händlers für das Produkt, z.B. "SGS21BLK".

  14. Farbe: Die verfügbaren Farboptionen für das Produkt, z.B. "Phantom Gray".

  15. Größe: Die verfügbaren Größenoptionen für das Produkt, falls zutreffend, z.B. "128 GB".

Der Produktdaten-Feed sollte in einem standardisierten Format wie XML, CSV oder JSON bereitgestellt werden, um eine einfache Integration mit Drittanbieter-Plattformen und Marketing-Kanälen zu ermöglichen. Es ist wichtig, den Feed regelmäßig zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass die Produktdaten immer aktuell und korrekt sind.


VersaCommerce kostenlos testen.