VersaCommerce
Von den Großen lernen.

Automatisierung für mehr Umsatz - so geht’s!

Als Office Depot Europa die Suchmaschinenwerbung selbst in die Hand nahm, musste das interne Team so effizient und wirtschaftlich wie möglich werden. Deshalb entschied sich das Unternehmen für den Einsatz smarter Shopping-Kampagnen.
von Ariane

Office Depot erzielte 33 Prozent mehr Umsatz durch Automatisierung. Wie der Big Player vorging und seine Strategie erfolgreich umsetzte - das sehen wir uns einmal genauer an. Das Vorgehen des Unternehmens ist ein ideales Beispiel, für alle E-Commerce-Händler.


Über Office Depot Europa

  • Einzelhändler für Bürobedarf
  • Zwei Kernmarken: Viking und Office Depot
  • Hauptsitz in Venlo, Niederlande

Ziele

  • Umsatz steigern
  • Cost-per-Click (CPC) zeitsparend und ohne viel Aufwand optimieren
  • Bestmöglichen Return on Advertising Spend (ROAS) erzielen

Ansatz

  • Smarte Shopping-Kampagnen eingesetzt
  • Kampagnenziele und Gebote festgelegt, Produktgruppen und auszuschließende Keywords definiert
  • Gebundenheit an Geschäftszeiten und Mitarbeiterverfügbarkeit reduziert

Ergebnisse

  • 33 % mehr Umsatz
  • 45 % mehr Impressionen
  • 31 % weniger Kosten
  • ROAS um 201 Prozentpunkte gestiegen
  • Zuvor in manuelle Gebotseinstellung investierte Zeit wird für die Strategieentwicklung genutzt

Vom Big Player lernen

Das Ziel von Office Depot: Arbeitsaufwand des Teams reduzieren und weiterhin die Geschäftsziele erreichen.

Bei smarten Shopping-Kampagnen werden Standard-Shopping-Kampagnen und Remarketing-Kampagnen im Displaynetzwerk kombiniert und die Produkte mithilfe von automatischen Gebotseinstellungen und Anzeigen-Placements beworben.

Bereits bei der Einrichtung legte das Team Kampagnenziele sowie Gebote fest und definierte Produktgruppen sowie auszuschließende Keywords. Dadurch war das Unternehmen weniger an die Verfügbarkeit der Mitarbeiter und seine Geschäftszeiten gebunden.

Da der Verwaltungsaufwand für die neue Kampagne so auf ein Minimum reduziert wurde, konnte das Team der Zielgruppen- und mobilen Strategie mehr Zeit widmen und dabei auch noch die wichtigsten Messwerte verbessern.

Mit diesem neuen Ansatz erzielte Office Depot 33 Prozent mehr Umsatz sowie 45 Prozent mehr Impressionen. Außerdem sanken die Kosten um 31 Prozent. Im Vergleich zu vorher hat das Team dadurch den ROAS um insgesamt 201 Prozentpunkte verbessert.

Geduld ist gefragt

Wenn Sie also ähnlich gute Ergebnisse erzielen möchten, sollten Sie diese drei Empfehlungen des Office Depot-Teams umsetzen:

  1. Testen Sie erst eine Kampagne, um genügend Daten zu erhalten.

  2. Lassen Sie dem Algorithmus genügend Zeit zur Optimierung.

  3. Sobald Sie aussagekräftige Ergebnisse haben, analysieren Sie die Daten und leiten Sie entsprechende Maßnahmen ein.

„Noch ein kleiner Tipp an die Onlinemarketing-Kollegen: Haben Sie Geduld, lassen Sie dem Algorithmus Zeit, sein Können zu entfalten. Lehnen Sie sich zurück und sehen Sie dabei zu, wie Ihnen durch maschinelles Lernen die zeitaufwendige manuelle Gebotsverwaltung abgenommen wird – und Sie dabei auch noch bessere Ergebnisse erzielen." - Matt Sieben, Manager Online Paid Advertising bei Office Depot Europa

Inspiriert von: Think with Google

Fazit

Wer denkt, dass es unmöglich sei dieses Vorgehen auf ein kleineres Unternehmenskonzept übertragen zu können, der irrt. Schließlich geht es allein um das Prinzip der Automatisierung. Die jeweiligen Schritte zur Umsetzung sind dieselben.

Ein Global Player wie Office Depot ist besonders darauf bedacht so (kosten)effizient wie möglich zu arbeiten und daraus gezogenen Lehren können in jedem Rahmen umgesetzt werden.

22.000 Händler sind schon dabei. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren