Marktplatzpositionierung

Marktplatzpositionierung bezieht sich auf die Strategie, mit der ein Unternehmen oder eine Marke seinen Platz in einem bestimmten Markt oder Vertriebskanal (wie z.B. Online-Marktplätze wie Amazon, eBay oder Zalando) definiert und festigt. Das Ziel ist es, sich von der Konkurrenz abzuheben, die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu gewinnen und langfristig erfolgreich am Markt zu bestehen.

Die Marktplatzpositionierung ist aus mehreren Gründen wichtig:

  1. Wettbewerbsvorteil: Eine klare Marktplatzpositionierung hilft Unternehmen, sich von der Konkurrenz abzuheben und ihr Angebot attraktiver für Kunden zu gestalten. Durch eine einzigartige Positionierung können Unternehmen ihre Stärken hervorheben und sich als bevorzugter Anbieter in ihrem Marktsegment etablieren.

  2. Zielgruppenansprache: Die Positionierung hilft Unternehmen, ihre Zielgruppe besser zu verstehen und anzusprechen. Durch die Identifizierung und Analyse der Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden können Unternehmen ihr Angebot gezielt auf die Zielgruppe ausrichten und erfolgreicher verkaufen.

  3. Kommunikation: Eine klare Positionierung erleichtert die Kommunikation des Unternehmenswertversprechens gegenüber Kunden und Stakeholdern. Unternehmen können ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten besser auf ihre Positionierung abstimmen und so eine konsistente und überzeugende Botschaft vermitteln.

  4. Produktentwicklung: Die Positionierung gibt Unternehmen eine Richtschnur für die Entwicklung neuer Produkte oder Dienstleistungen. Sie hilft dabei, den Fokus auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zu legen und sicherzustellen, dass neue Angebote den Markenkern stärken und die Positionierung unterstützen.

  5. Preisgestaltung: Eine klare Positionierung ermöglicht es Unternehmen, ihre Preise besser zu gestalten. Abhängig von der gewählten Positionierung können Unternehmen ihre Preise höher oder niedriger als die der Konkurrenz festlegen und so ihre Rentabilität und den wahrgenommenen Wert ihres Angebots steuern.

In der heutigen globalisierten und digitalisierten Welt, in der Kunden eine Vielzahl von Optionen zur Verfügung stehen, ist eine starke Marktplatzpositionierung entscheidend, um erfolgreich zu sein. Unternehmen, die sich auf ihren Zielmärkten effektiv positionieren, können Kundenbindung und Markenloyalität aufbauen und langfristig wettbewerbsfähig bleiben.

Beispiel

Marktplatzpositionierung ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Händlers im Einzelhandel, E-Commerce oder Omnichannel-Umfeld. Eine erfolgreiche Positionierung ermöglicht es einem Unternehmen, sich von der Konkurrenz abzuheben und Kunden einen einzigartigen Wert zu bieten. Im Folgenden wird ein Beispiel für eine erfolgreiche Marktplatzpositionierung für einen Online-Modehändler beschrieben.

Ein Beispiel für einen Online-Modehändler, der sich erfolgreich auf dem Markt positioniert hat, ist Zalando. Das Unternehmen hat sich auf dem deutschen Markt als einer der führenden Online-Marktplätze für Mode und Lifestyle-Produkte etabliert. Die Positionierung von Zalando basiert auf drei Hauptpfeilern:

  1. Produktvielfalt: Zalando bietet seinen Kunden ein breites Sortiment an Bekleidung, Schuhen und Accessoires von über 2.500 Marken. Die Kunden können aus einer Vielzahl von Stilen, Preisen und Marken wählen, die auf ihre individuellen Bedürfnisse und Vorlieben zugeschnitten sind. Diese Produktvielfalt ermöglicht es Zalando, ein breites Kundenspektrum anzusprechen und sich von anderen Online-Modehändlern abzuheben, die möglicherweise nur eine begrenzte Auswahl anbieten.

  2. Kundenzentrierung: Zalando legt großen Wert darauf, seinen Kunden ein nahtloses Einkaufserlebnis zu bieten. Mit benutzerfreundlichen Plattformen, kostenlosen Versand- und Rücksendemöglichkeiten, schnellen Lieferzeiten und einem hervorragenden Kundenservice zeigt das Unternehmen, dass es sich um die Bedürfnisse und Wünsche seiner Kunden kümmert. Diese Kundenzentrierung trägt dazu bei, die Kundenbindung zu erhöhen und die Wahrscheinlichkeit von wiederkehrenden Einkäufen zu steigern.

  3. Personalisierung: Zalando nutzt Daten und Technologie, um seinen Kunden personalisierte Empfehlungen und Angebote zu bieten. Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen analysiert das Unternehmen das Kundenverhalten und präsentiert Produkte, die auf die individuellen Vorlieben und Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind. Diese Personalisierung ermöglicht es Zalando, relevanter für seine Kunden zu sein und deren Zufriedenheit zu erhöhen.

Durch diese erfolgreiche Marktplatzpositionierung konnte Zalando in Deutschland und darüber hinaus wachsen und seinen Marktanteil im hart umkämpften Online-Modehandel ausbauen. Die Kombination aus Produktvielfalt, Kundenzentrierung und Personalisierung hat es dem Unternehmen ermöglicht, sich als führender Online-Marktplatz für Mode und Lifestyle-Produkte zu etablieren.


VersaCommerce kostenlos testen.