VersaCommerce

Carola Heine

Social Media Marketing Quickfix: Pinterest Pins in Canva erstellen und direkt planen

Weißt du, welche Shop-Betreiber so gut wie nie darüber klagen, dass die Zeit für Pinterest nicht auch noch ausreicht? Diejenigen, die es bereits ausprobiert haben und daher wissen: Es dauert eine Weile und braucht daher auch richtig Vorlauf, aber Pinterest lohnt sich trotzdem sehr. Weil das visuelle Netzwerk mit den Pins und Story-Formaten über lange Zeit sehr viel organischen Traffic bringt: Bei manchen Shops bis zu 40%.

Social Media Marketing Quickfix: Pinterest Pins in Canva erstellen und direkt planen

Wir zeigen dir für den schnellen Einstieg, wie du einen Pin erstellst und direkt planst, damit du einfach komfortabel vorarbeiten kannst, wann immer es dazwischen passt.

  • Reicht denn das Instagram Marketing nicht aus für meinen Shop? Pinterest ist einfach eine ganz andere, noch zusätzliche Möglichkeit: Eine gigantische visuelle Suchmaschine, die immer mehr Menschen heute zum Shopping nutzen und wo organische Pins oft noch über Jahre Wirkung haben.

  • Wie baue ich schnell eine Personal Brand auf Pinterest auf? Gar nicht. Auf Pinterest ist nichts schnell. Es geht auch es nicht um Influencer und Promis, sondern um Produkte und Ideen, die man sich in Alben zusammensammeln kann. Gesichter sieht man dort selten. Die Menschen nutzen Pinterest, um zu träumen und Anregungen zu sammeln und kaufen dann irgendwann zeitverzögert ein. Hoffentlich auch bei dir.

  • Aber ich muss doch meinen Shop als Marke etablieren? Das wird zwar sicherlich überhaupt nicht schaden, aber dank Pinterest SEO und dem „Weiterpinnen“ von schönen Infos hat der Algorithmus der visuellen Suchmaschine eigene Spielregeln. Hier helfen gute Pins, Regelmäßigkeit und Durchhalten mehr als ein dickes Marken-Image.

Keine Zeit ist keine Ausrede: Warum du jetzt mit Pinterest anfangen solltest

Die Pinterest Creator Community ist in Bewegung, die Features der App werden kontinuierlich erweitert und angepasst. Was vor fünf Jahren noch eine typische Frauen-App für Beauty- und Wellness-Angelegenheiten war, hat nun ein gemischtes Publikum aller Altersklassen und Geschlechter: Immer mehr Menschen, die Pinterest-Pinnwände nutzen, um ihre Ziele zu verwalten.

Damit ist Pinterest langfristig für Shop-Betreiber sehr spannend. Langfristig, weil außer den Idea-Pins (Story-Formaten) die meisten Pins erst ziemlich lange reifen, bis sie Erfolge verzeichnen. Aber erstens kannst du den Effekt durch bezahlbare Anzeigen enorm beschleunigen und außerdem hallen sie dann noch für sehr lange Zeit nach.

Pinterest für deinen Shop kann sehr viel Traffic liefern

Pinterest für private Nutzer ist eine herrlich verspielte App, in der man stundenlang durch Bilderströme surfen kann. Pinterest für Shop-Betreiber ist ein ganz anderer Schnack, auch wenn privater und geschäftlicher Account auf den ersten Blick ähnlich aussehen. Hier kommt die Freude an der Vielfalt spätestens dann, wenn auf deinem Smartphone die „Notifications“ eintrudeln, die Benachrichtigungen, wenn sich wieder jemand deinen Pin gemerkt hat.

Bitte lesen: Die Basics - Warum Pinterest Marketing für deinen Shop wichtig ist, haben wir in unserem Artikel „Mehr Traffic dank Pinterest: Visuelles Marketing für deinen Shop“ für dich aufgeschrieben

Um mit Canva Pins zu erstellen und mit dem integrierten Kalender-Planner von Canva zu veröffentlichen, brauchst du jeweils einen Pro-Account für beide Apps.

Pinterest kannst du auf dem Desktop PC öffnen und damit die Einstellungen des Accounts komfortabel verwalten. Aber da deine gesamte Zielgruppe die „Jäger & Sammler“-App auf dem Smartphone öffnen wird, solltest du dort immer deine Ergebnisse kontrollieren.

Zwar könntest du deine Pins auch mit Canva erstellen und dann mit dem PC auf Pinterest selbst mit der Vorplan-Funktion hochladen und „einen Termin setzen“. Aber das geht nur für zwei Wochen im Voraus, das ist in Pinterest-Zeit gemessen eher ein Achzelzucken als eine Strategie.

Du brauchst ein richtiges Tool und einen Prozess – eine der Möglichkeiten, den Content Planner von Canva einzusetzen, um immer gleich Pins für einen Monat oder zwei zu machen. Ein Pin am Tag ist besser als fünf, wenn du es nur auf der Langstrecke durchhältst.

Du hast zwei Möglichkeiten, mit Canva Pins zu planen

Wenn es deinem Workflow (in diesem Fall erst mal deinen Vorlieben) entspricht, einen Beitrag im selben Fenster zu entwerfen und dann sofort zu planen, dann ist der Weg direkt über den Canva-Editor für dich ein guter Start.

Mach dir zunächst eine Liste mit Details für die Produkte, deren erste Pins du erstellen willst:

  • Ein aussagekräftiger Beschreibungs-Titel

  • 500 Zeichen begleitender Text mit Keywords

  • Die URL zum Produkt, im Idealfall mit Tracking-Code

  • Die Pinwand, auf die der Pin landen soll

  • Das Foto oder der Name der Datei, die in den Pin sollen

  • Der Text, der auf den Pin soll: Canva kann den auslesen

Du kommst viel schneller voran, wenn du immer gleich zehn, zwanzig oder mehr Pins vorbereitest und dann alle zusammen einstellst.

Content vorplanen mit dem Canva Editor

Öffne deinen Pinterest Account in einem anderen/weiteren Browser-Fenster, falls du ihn noch nicht mit Canva verbunden hast.

  • Melde dich mit deinen Anmeldedaten bei Canva an.

  • Erstelle nun das Pin-Design, das du vorplanen willst.

  • Canva bietet dir vorgefertigte Pintest-Templates an.

  • Öffne über die 3 Punkte oben rechts den Content Planer.

  • Such dir den Termin und die Uhrzeit fürs Publishen aus.

  • Dann wähle den Kanal oder das Symbol fürs Hinzufügen.

  • Jetzt kannst du jetzt Pinterest mit Canva verbinden.

  • Im nächsten Schritt wählst du die gewünschte Pinwand aus.

  • Jetzt drückt du auf Planen und dein Pin wird pünktlich online gehen.

  • Um einen weiteren zu erstellen, brauchst du eine Kopie!

  • Wenn du dein Original bearbeitest, wird die Planung angehalten.

Gut zu wissen: Du kannst in einer Kopie weiterarbeiten und Entwürfe auch zwischenspeichern.

Beiträge mit dem Inhaltsplaner-Kalender vorplanen

Wenn du lieber einen Pin nach dem anderen fertigstellst und deine Themen dabei gleich in Canva-Unterordner einsortieren willst, dann kannst du die Pins ebenso vorbereiten wie die anderen Inhalte und direkt im Kalender planen.

  • Öffne auf dem Desktop PC die Canva App und links im Menü den Inhaltsplaner.

  • Wähle nun das erste Datum im Kalender aus und gebe auf das Plus-Zeichen.

  • Es öffnet sich oben rechts in der Ecke, wenn du mit dem Cursor übers Feld gehst.

  • Jetzt kannst du aus deinen Inhalten auswählen – die neuesten zuerst.

  • Sobald du ein Bild ausgewählt hast, öffnet sich das Feld für Titel, Text und Link.

  • Diesmal aber ergänzt um die Möglichkeit, auch die Uhrzeit festzulegen!

  • Nun kannst du deinen Entwurf speichern oder den Pin veröffentlichen.

Der größte Vorteil dieser Methode besteht darin, dass du immer den Kalender siehst und dir nirgendwo notieren musst, für welche Tage schon Pins unterwegs sind.

Unser Tipp: Teste im Editor, aber arbeite im Inhaltsplaner mit Kalender und mit gut vorbereiteten Daten.

Bevor du loslegst …

Wenn du Pinterest bisher privat genutzt hast, empfehlen wir dir das Anlegen eines ganz frischen Accounts. Denn die visuelle Suchmaschine denkt sehr clever mit, der Algorithmus passt im Sekundentakt an, was man über dich zu „wissen“ glaubt und so würden sich deine privaten Suchen immer mit dem vermengen, was du für deinen Shop wissen willst: Welche Keywords zu welchen Suchbegriffen auftauchen und so weiter.

Du brauchst also eine leere App, einen neuen Business-Account (nicht privaten Account) und ein mit deiner Website verbundenes verifiziertes Profil, schon kannst du loslegen und für das regelmäßige Publizieren deiner Pins mit Canva sorgen.

Eins ist klar: Wenn du nicht nur deine Pins mit der Website verknüpfst, sondern euch deine Produkte mit Pinterest, läuft es noch besser. Wenn du für deinen Pinterest-Account Werbung in deinen anderen Medien machst und eine Pinterest-SEO-Strategie entwickelst, man von den Produkten im Shop aus echte Pins „pinnen“ kann und deine Texte ansprechend sind, wirst du immer noch erfolgreicher auf Pinterest werden.

Aber einfach mal anzufangen ist und bleibt einer der wichtigsten Schritte, und dafür ist das Erstellen und Planen mit Canva ideal. Viel Erfolg!

Als Shop-Betreiber hast du alle Hände voll zu tun mit täglichen Aufgaben rund um deinen Online-Shop. Jetzt auch noch die Idee mit Pinterest und generell das Marketing für deine Produkte – denn ohne geht es nicht. Doch bist du mit dieser Herausforderung nicht alleine: Unser Coaching-Team aus Experten berät dich gerne – melde dich bei uns mit deinen Fragen!

Was macht Pinterest für mein Marketing so interessant?

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine und eine der größten Suchplattformen der Welt. Mit weniger Konkurrenz, einfacherem SEO und preiswerteren Anzeigen als Google, aber ähnlichen Möglichkeiten.

Kann ich Pinterest auch ohne Budget für einen Grafiker nutzen?

Wenn du auf Stockfotos ganz verzichtest und nur deine eigenen Bilder nimmt und dann mit den Pin-Templates von Canva und unseren Tipps kombinierst, hast du gute Aussichten auf ein sehr brauchbares Ergebnis.

Wie lange dauert es, bis meine Pinterest Strategie wirkt?

Schwer zu sagen, da es auch auf die Popularität deiner Schwerpunkte ankommt. Aber eins ist klar: Mit hoher Wahrscheinlichkeit mehrere Monate oder sogar über ein halbes Jahr. Dafür halten diese Pins dann auch sehr lange vor.

VersaCommerce 14 Tage lang kostenlos testen.