Postview-Tracking

Postview-Tracking ist eine Methode zur Erfassung und Analyse von Werbekampagnen, bei der die Konversionen und Aktionen der Nutzer erfasst werden, nachdem sie eine Online-Werbeanzeige gesehen, aber nicht unbedingt darauf geklickt haben. Im Gegensatz zum Post-Click-Tracking, das die Konversionen nach dem Klicken auf eine Anzeige misst, erfasst das Postview-Tracking die Sichtkontakte, die eine Anzeige generiert hat.

Die Bedeutung des Postview-Trackings liegt in den folgenden Aspekten:

  1. Erweiterte Analyse: Diese Methode ermöglicht es Werbetreibenden, ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie effektiv ihre Anzeigen sind, indem sie auch die Konversionen erfassen, die aufgrund der reinen Sichtbarkeit der Anzeige stattgefunden haben. Dies gibt den Werbetreibenden die Möglichkeit, ihre Kampagnen besser zu optimieren und anzupassen.

  2. Vergleichbarkeit: Postview-Tracking ermöglicht es, verschiedene Werbekanäle und -formate miteinander zu vergleichen, um herauszufinden, welche am besten funktionieren und auf welchen Plattformen und in welchen Formaten die Zielgruppe am besten erreicht wird.

  3. Kaufentscheidungsprozess: Postview-Tracking kann helfen, die verschiedenen Phasen des Kaufentscheidungsprozesses besser zu verstehen. Oftmals sehen die Nutzer eine Anzeige, klicken aber nicht sofort darauf, sondern entscheiden sich erst später für einen Kauf. Durch das Erfassen dieser Konversionen können Werbetreibende besser nachvollziehen, wie ihre Anzeigen den Entscheidungsprozess beeinflussen und welche Anzeigenformate am effektivsten sind.

  4. Kostenoptimierung: Durch die Analyse von Postview-Konversionen können Werbetreibende ihre Marketingbudgets besser auf die effektivsten Kanäle und Anzeigenformate verteilen, was zu einer höheren Rentabilität der Werbekampagnen führt.

  5. Attribution: Postview-Tracking ermöglicht es, den Beitrag jeder einzelnen Anzeige im gesamten Verkaufsprozess zu bewerten. Dadurch können Werbetreibende eine genauere Zuordnung der Verkäufe zu ihren Marketingaktivitäten vornehmen und somit ihre Strategien besser planen und optimieren.

Insgesamt ist das Postview-Tracking ein wichtiges Tool für Werbetreibende, um die Effektivität ihrer Online-Werbekampagnen zu messen und zu optimieren. Es liefert wichtige Erkenntnisse über die Sichtbarkeit von Anzeigen und deren Einfluss auf das Kaufverhalten, was letztendlich zu einer besseren Performance der Werbekampagnen und einer höheren Rentabilität führt.

Beispiel

Postview-Tracking ist ein effektives Marketinginstrument, das es Händlern ermöglicht, den Erfolg ihrer Online-Werbekampagnen besser zu messen und zu analysieren. Dabei wird die Anzahl der Verkäufe oder Conversions erfasst, die nach dem Anzeigen einer Werbeanzeige stattfinden, auch wenn der Nutzer nicht direkt auf die Anzeige geklickt hat. Dies kann Händlern dabei helfen, den tatsächlichen Einfluss ihrer Werbemaßnahmen zu bewerten und ihre Marketingstrategien entsprechend anzupassen.

Ein Beispiel für Postview-Tracking:

Ein Online-Händler für Sportbekleidung startet eine Display-Werbekampagne, um seine neueste Kollektion von Laufschuhen zu bewerben. Die Kampagne besteht aus Bannerwerbung, die auf verschiedenen Websites geschaltet wird, um potenzielle Kunden auf das Angebot aufmerksam zu machen. Der Händler möchte nun herausfinden, wie effektiv diese Kampagne ist und wie viele Verkäufe tatsächlich durch die Anzeigen generiert werden.

Um dies zu erreichen, setzt der Händler Postview-Tracking ein. Hierbei wird ein Tracking-Pixel oder Cookie auf den Geräten der Nutzer platziert, die die Werbeanzeige gesehen haben. Der Pixel oder Cookie registriert, ob und wann der Nutzer die Website des Händlers besucht, auch wenn er nicht direkt auf die Anzeige geklickt hat.

Einige Tage nach dem Start der Kampagne besucht ein Nutzer, der die Laufschuh-Werbeanzeige gesehen hat, die Website des Händlers, um sich nach Laufbekleidung umzuschauen. Während des Besuchs entscheidet sich der Nutzer, auch ein Paar der beworbenen Laufschuhe zu kaufen. Der Kauf wird in diesem Fall als Postview-Conversion gezählt, da der Nutzer durch die gesehene Anzeige dazu angeregt wurde, das Produkt zu kaufen, auch wenn kein direkter Klick auf die Anzeige erfolgte.

Durch die Analyse der Postview-Tracking-Daten kann der Händler nun die Effektivität seiner Display-Werbekampagne besser einschätzen. Er kann erkennen, wie viele Verkäufe oder Conversions auf die Kampagne zurückzuführen sind und seine zukünftigen Marketingstrategien entsprechend optimieren. So kann er gezieltere und effektivere Werbemaßnahmen entwickeln, um das Interesse der Kunden zu wecken und den Umsatz zu steigern.


VersaCommerce kostenlos testen.