Cash-and-Carry / C&C

Cash-and-Carry (C&C) bezeichnet ein Vertriebsmodell, bei dem Einzelhändler, Großhändler oder gewerbliche Kunden Waren direkt von einem Lager oder Großmarkt abholen und dafür sofort in bar oder per Karte bezahlen. Dieses Konzept wurde ursprünglich im Großhandel eingeführt, um das Geschäft effizienter zu gestalten, und hat sich seitdem auch in verschiedenen Branchen im Einzelhandel durchgesetzt.

Die Bedeutung von Cash-and-Carry liegt in verschiedenen Vorteilen, die dieses Modell sowohl für Händler als auch für Kunden bietet:

  1. Kostenersparnis: Da die Waren direkt vom Lager oder Großmarkt bezogen werden, entfallen zusätzliche Kosten für Zwischenhändler und Logistik. Dies ermöglicht es den Händlern, ihre Produkte zu günstigeren Preisen anzubieten.

  2. Schnelle Verfügbarkeit: Da die Kunden die Waren selbst abholen, können sie die benötigten Produkte sofort zur Verfügung haben, ohne auf Lieferungen warten zu müssen. Dies ist besonders vorteilhaft für gewerbliche Kunden, die auf eine schnelle Warenbeschaffung angewiesen sind.

  3. Reduzierte Lagerhaltung: Cash-and-Carry-Händler benötigen in der Regel weniger Lagerfläche, da die Waren direkt an die Kunden verkauft werden und nicht lange im Lager verweilen. Dies führt zu einer effizienteren Nutzung von Ressourcen und einer Reduzierung der Lagerkosten.

  4. Einfache Planung: Da die Kunden die Waren direkt bezahlen und mitnehmen, verringert sich das Risiko von Zahlungsausfällen und Retouren. Dies erleichtert die Finanzplanung und das Risikomanagement für Händler.

  5. Marktforschung: Durch den direkten Kontakt zu Kunden im Cash-and-Carry-Markt können Händler wertvolle Informationen über Kundenpräferenzen, Markttrends und potenzielle Nischenprodukte sammeln, um ihr Sortiment und Marketingstrategien entsprechend anzupassen.

Insgesamt ist Cash-and-Carry ein wichtiges Vertriebsmodell, das Händlern und Kunden in verschiedenen Branchen Kosteneinsparungen, Effizienzsteigerungen und Flexibilität bietet. Allerdings kann es auch einige Nachteile haben, wie z.B. mangelnde Bequemlichkeit für Kunden, die keinen direkten Zugang zu einem solchen Markt haben. Daher sollte es als Teil einer ausgewogenen Omnichannel-Strategie betrachtet werden, bei der verschiedene Vertriebskanäle miteinander kombiniert werden, um den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden.

Beispiel

Cash-and-Carry (C&C) ist ein Einzelhandelsmodell, bei dem Händler Waren in großen Mengen direkt von einem Großhändler oder Hersteller kaufen, um sie dann in ihren eigenen Geschäften oder Online-Plattformen zu verkaufen. Dieses Modell ermöglicht es Händlern, niedrigere Preise für Waren zu erhalten, da sie in großen Mengen einkaufen und die Kosten für Zwischenhändler eliminieren.

Ein Beispiel für ein Cash-and-Carry-System in Deutschland ist der Großhändler Metro. Metro betreibt zahlreiche Großhandelsmärkte, in denen Händler, Gastronomen und andere gewerbliche Kunden ihre Waren direkt einkaufen können. Die Kunden müssen sich registrieren und einen Gewerbenachweis vorlegen, um Zugang zu den Metro-Märkten zu erhalten.

Angenommen, ein Einzelhändler betreibt einen kleinen Supermarkt in einer deutschen Stadt. Um sein Geschäft erfolgreich am Laufen zu halten, benötigt er regelmäßig frische Lebensmittel, Getränke, Haushaltsartikel und mehr. Um diese Waren zu einem günstigeren Preis zu erhalten, entscheidet sich der Einzelhändler, Mitglied bei Metro zu werden.

Nach der Registrierung und der Vorlage eines Gewerbenachweises erhält der Einzelhändler eine Metro-Kundenkarte. Mit dieser Karte kann er einen der Metro-Märkte besuchen und Waren in großen Mengen zu Großhandelspreisen einkaufen. Der Einzelhändler zahlt für die Waren direkt im Metro-Markt und nimmt sie mit in seinen eigenen Laden, um sie dort an seine Kunden weiterzuverkaufen.

Durch den Einkauf im Cash-and-Carry-Modell kann der Einzelhändler seine Kosten reduzieren, da er keine zusätzlichen Gebühren für Zwischenhändler zahlen muss und von Mengenrabatten profitiert. Dies ermöglicht es ihm, wettbewerbsfähige Preise für seine Produkte anzubieten und so seine Kundenbasis zu erweitern und seinen Umsatz zu steigern.

In diesem Beispiel zeigt sich, wie das Cash-and-Carry-Modell für Händler funktioniert und welche Vorteile es für den Einzelhandel bietet. Es ist eine effektive Methode für Händler, um ihre Beschaffungskosten zu optimieren und ihre Waren zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten.


VersaCommerce kostenlos testen.