VersaCommerce

Sommerloch im Onlineshop: So bleiben die Umsätze stabil!

Udo Kraft

Udo Kraft

Sommerloch im Onlineshop: So bleiben die Umsätze stabil!
Für Onlinehändler geht es meist das ganze Jahr über auf und ab – Saisongeschäft bestimmt deren Umsätze: Viel zu Weihnachten, viel zum Muttertag und wenig im Sommerloch. Wirklich? Vielleicht geht es ja auch anders. Wenn in den Ferienmonaten die große Reisewelle in Richtung Süden unterwegs ist, dann muss das nicht auch zwangsläufig bedeuten, dass in ihrem Onlineshop die Umsätze in den Keller rauschen. Eine empfehlenswerte Formel heißt in diesem Fall: einfach mal antizyklisch denken und gezielt dann eine „Sonder-Sommerrabatt-Aktion“ starten, wenn der Kunde sie auf den ersten Blick gar nicht erwarten würde, schreibt Jari Wieschmann bei E-Commerce.Jetzt. Warum sollte ein Onlineshop-Betreiber seine Kundschaft nicht bereits im Sommer gezielt darauf hinweisen, schon jetzt mit den Vorbereitungen für den nächsten Winter-Urlaub zu beginnen und die Ski-Ausrüstung für die Pisten-Rallye fit zu machen? Eine weitere Strategie, die einer Flaute während der Reisemonate vorbeugen kann, ist, die Sommer-Karte gezielt auszuspielen. Im Buch- und Elektronikhandel bietet sich eine solche Strategie besonders an. Noch mehr dazu findest du unter: Sommerloch im Onlineshop: So bleiben die Umsätze stabil.
VersaCommerce 14 Tage lang kostenlos testen.