Neue Studie des EHI

Omnichannel wird im deutschen Online-Handel immer beliebter

Immer mehr deutsche Händler setzen auf die Verknüpfung aller Vertriebskanäle. Die Anzahl der Cross- und Omnichannel-Shops ist im letzten Jahr merklich angestiegen. Zu Recht?
von Corinna Flemming

Um ganze 14 Prozent ist die Anzahl der Cross- und Omnichannel-Shops im letzten Jahr gestiegen. Mit 312 Shops bildet diese Gruppe derzeit die zweitstärkste, nach den Online-Pureplayern, unter den Top-1.000.

Zu diesem Ergebnis kommt die neue EHI-Studie „Omnichannel-Commerce 2019“, die aus einer Analyse unter den 1.000 umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland hervorgeht.

Verknüpfung nach dem Motto „Ganz oder gar nicht“

Unter diesen Shops nehmen die Händler mit einer reinen Online-Strategie nach wie vor den Spitzenplatz ein. Insgesamt 451 Shops gehören zu dieser Gruppe, das entspricht einem Wachstum um 37 Shops gegenüber dem Vorjahr.

Während es auch einen Anstieg bei den Omnichannel-Händlern gab, schrumpfte die Multichannel-Gruppe um 65 Shops. „Es zeigt sich also, dass unter den Top-1.000-Onlineshops mittlerweile tendenziell entweder nur auf Online oder auf die Verknüpfung aller Vertriebskanäle gesetzt wird.

Strategiewechsel

„Die klassische Multichannel-Strategie scheint unpopulärer zu werden", so die Erklärung von Christoph Langenberg, Autor der Studie und E-Commerce-Experte im EHI.

Nun sind wir nicht alle Kaufhof, Mediamarkt & Co. und haben überall im Land ohnehin schon Ladengeschäfte stehen, in die wir unsere Kunden schicken können. Gibt es für kleinere Händler auch eine Möglichkeit?

Na klar, besonders der lokale Einzelhandel kann von einer Omnichannel-Strategie profitieren. Wie das geht und warum Omnichannel ein Gamechanger ist lest ihr hier!

Auch für dich eine Option?

Wie aus der Untersuchung hervorgeht, scheint sich die Verknüpfung aller Vertriebskanäle allerdings nicht für jeden Bereich zu eignen. Welche Branchen damit gemeint sind und weitere Informationen zur neuen Studie des EHI findest du hier auf onlinehändler-news.de

22.000 Händler sind schon dabei. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren