VersaCommerce
Tipps

VersaCommerce Team

E-Commerce auf Facebook - Top oder Flop?

Brauchst du einen weiteren Shop, wenn du über Facebook verkaufen willst? Nein. Ein Facebook Shop ermöglicht es dir, deine Produkte direkt über Weiterleitungen auf die VersaCommerce Shop-Seiten zu verkaufen.

E-Commerce auf Facebook - Top oder Flop?

Einen Facebook Shop einrichten – lohnt sich das denn überhaupt für dich? Kommt darauf an. Es kann sich durchaus lohnen, wenn du deinen VersaCommerce Shop auf Facebook verbindest und mit Marketingaktivitäten auch für Instagram verknüpfst.

Ist es schwierig oder aufwändig, den VersaCommerce Shop mit Facebook zu verbinden?Nein. du kannst deinen Datenfeed in dein Facebook-Konto laden und für Werbeanzeigen für mehr Traffic, Organic Ads, Instagram Shopping und eben auch den Facebook Shop nutzen.

Über Facebook verkaufen – das sind die Vorteile

Eine Info vorab: Die „Shops für Seiten“, die Facebook bisher (Stand Mitte Mai 2021) angeboten hat, werden spätestens am 19.05.201 in die neue Funktion „Facebook Shops“ überführt. Wenn du bisher einen Seiten-Shop verwendest, wirst du eine Mail erhalten, sobald du das neue Facebook Shops nutzen kannst.

Mit dieser Änderung sind zahlreiche Details in Infos und Anleitungen erst einmal größtenteils hinfällig, die du zu Facebook Shops online finden wirst. Diese natürlich nicht ☺ 

Facebook Shops sind also deine Möglichkeit, physische Produkte auf Facebook und Instagram zu zeigen und auch direkt dort zu verkaufen. So müssen die weltweit bis zu 1,8 Milliarden tägliche Facebook-Anwender:innen ihre bevorzugte Plattform nicht mehr verlassen, um in deinem Angebot zu stöbern und deine Marke kennen zu lernen - eindeutig einer der größten Vorteile dieses zusätzlichen Kanals für dein Angebot und damit ein guter Grund, sich einen Facebook Shop einzurichten.

Einfacher als mit unserer Anwendung geht es nicht: Mit der VersaCommerce Integration schickst du die Produkte aus deinem Shop via den Datenfeed an die Facebook-Anwendungen. Das ist schnell eingerichtet und läuft dann automatisch, denn der Datenfeed synchronisiert sich dann automatisch immer mit dem Produkt im Shop.

Konkrete Vorteile von Facebook Shops

Die Facebook Shops sind also keine coole eigenständige E-Commerce Lösung mit allen Funktionen wie dein VersaCommerce Shop, sondern in erster Linie eine Produktpräsentation mit gehobenen Mitteln und direkten Links auf deine eigene Shopseite. Gehobene Mittel, denn im Commerce Manager findest du Insights zu deinem Shop, die dir klar zeigen, was funktioniert und wo Verbesserungspotenzial besteht.

Das klingt alles ziemlich interessant und von den neuen Shops ab Ende Mai 2021 darf man sich noch weitere Funktionen versprechen, die beim Verkauf von physischen Produkten unterstützen, insbesondere auf Instagram, das rasant weiterwächst.

  • Mehr Reichweite: Nutzer:innen finden über diesen neuen/weiteren Kanal deinen Shop

  • Bequemer Einkauf: deine Käufer:innen können unkompliziert shoppen, wo sie gerade sind.

  • Übergreifende Präsenz: dein digitales Schaufenster ist in allen Apps der Facebook-Familie verfügbar.

  • Mühelos mobil: Facebook Shops laden in der Regel schneller als jede optimierte Website

  • Highlights hervorheben: Mit Collections kannst du deinen Shop individuell gestalten und das Interesse deiner Kunden wecken.

Auch wenn es drei verschiedene Möglichkeiten für den Kaufabschluss im Facebook Shop gibt, so stehen dir vermutlich nur zwei zur Verfügung und nur die eine ist interessant:  "Checkout on Facebook" und "Checkout on Instagram" sind derzeit nur für Unternehmen in den USA verfügbar. du benötigst also ein Bankkonto und eine Unternehmensadresse in den USA, um deinen Shop mit Checkout einzurichten.

Die zweite Möglichkeit ist etwas umständlich, denn beim "Kaufabschluss per Messaging" musst du selbst einrichten, wie du Zahlungen verarbeiten und Bestellungen abwickeln möchtest. 

Du kannst dann Käufer:innen zum Messenger oder zu WhatsApp weiterleiten, damit sie dort per Nachricht an dein Unternehmen ihre Zahlung abschließen können. Solltest du dich für diese Option entscheiden, wird jedoch keine Checkout-Methode für deinen Shop eingerichtet. 

Dabei ist die dritte Möglichkeit, der <b>Checkout auf deiner Website bzw. deinem VersaCommerce Shop</b>, die komfortable und logische Möglichkeit, einen Facebook Shop einzurichten. Dafür musst du Seiten-Admin sein, für deinen Katalog die Berechtigung "Katalog verwalten" haben und falls du deine Seite und deinen Katalog in einem Business Manager-Konto verwaltest, benötigst du auch da Admin-Berechtigungen für dieses Konto.

Wenn alles eingerichtet ist, können in deinen Instagram Stories die Nutzer:innen einfach nur nach oben wischen, um zu deinem Shop zu gelangen und sich deine neuen Collections anzusehen. So kannst du deine Markenpräsenz auf Facebook optimal aufbauen.

Nachteile gibt es natürlich auch. 

Warum ein Facebook Shop auch dein Flop sein kann

So groß und von den Nutzer:innenzahlen her mächtig die Facebook-Plattform auch ist, dort halten sich trotzdem nicht alle Zielgruppen auf: Besonders die jüngeren Leute nutzen lieber nur Insta Reels oder wandern gleich auf TikTok ab. Je nachdem, an wen sich dein Angebot richtet, lohnt sich der Aufwand also vielleicht gar nicht, liebevoll einen individualisierten Shop einzurichten und ständig zu pflegen.

Ohnehin stößt Individualisierung schnell an Grenzen, wenn sie innerhalb der Facebook-Möglichkeiten stattfinden muss. Auf alles Einfluss nehmen kannst du nicht, ganz anders als bei deinem VersaCommerce Shop – bei Facebook wird zum Beispiel immer Facebook auch optisch die vorherrschende Marke sein, der sich alles andere unterordnet. Außerdem bist du vom Plattform-Algorithmus abhängig, auch diesen kannst du nur in eingeschränktem Masse beeinflussen.

Du hast also auf Facebook nicht die volle Kontrolle und dein eigenes Branding spielt immer nur eine Nebenrolle. Auch deine Möglichkeiten, organischen Traffic auf den Facebook Shop zu ziehen, sind sehr eingeschränkt im Vergleich zu SEO-Maßnahmen im VersaCommerce Shop: 

Mit Blogposts in deinem VersaCommerce Shop zahlst du langfristig auf die Sichtbarkeit in Suchmaschinen ein. Facebook E-Commerce wird immer nur in Verbindung mit bezahlten Anzeigen so richtig gut laufen.

Ob E-Commerce mit Facebook also für dich Top oder am Ende doch eher ein Flop ist, kommt auf deine Ziele, deine Zielgruppe und dein Budget für Anzeigen an sowie auf deine Bereitschaft, mit noch einem weiteren Projekt am Aufbau deines Business zu arbeiten. 

Wie du an den aktuellen Seiten-Shop-Änderungen siehst, kann es dir bei Facebook E-Commerce jederzeit passieren, dass Funktionen einfach abgestellt oder völlig geändert werden, nachdem du viel Zeit in Weiterbildung und den Aufbau investiert hast. 

Mit deinem VersaCommerce Shop bist du unabhängiger.

Diese Voraussetzungen musst du für Facebook E-Commerce erfüllen

Um Facebook Commerce nutzen zu durfen, müssen dein Facebook-Konto und deine Fanpage bzw. dein Unternehmenskonto auf Instagram folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alle geltenden Richtlinien müssen eingehalten werden: Nutzungsbedingungen, Geschäftsbedingungen und Gemeinschaftsstandards von Facebook und Instagram

  • Das Konto muss deinem Unternehmen bzw. deiner Domain zugeordnet sein: Deine Facebook-Seite oder dein professionelles Konto auf Instagram muss die Domain repräsentieren,

  • Dein Markt muss von Facebook Commerce unterstützt werden: Die Liste für Instagram und die Übersicht für Facebook Shops.

  • Du musst dich als vertrauenswürdiger Anbieter etabliert haben: Etablierte und professionell aufgestellte Instagram-Konten und Fanpage mit ggf. auch einer akzeptablen Menge an Abonnentinnen

  • Alle erforderlichen Informationen müssen angegeben werden: keine irreführenden Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit, gut einsehbare Richtlinien für Rückerstattungen und Rücksendungen.

  • Alle Best Practices müssen befolgt werden auf Facebook Shops, Shops von Facebook-Seiten, Marketplace Stores, Live-Shopping und Instagram Shopping ohne Ausnahme.

Es kann dir also auch passieren, dass du mit einem neuen Account oder einem mit einer niedrigen Follower:innenzahl nicht für Facebook Shops freigeschaltet wird.

Unser Tipp: 

Du willst Instagram und Facebook Shop einrichten und probieren, ob auch du vom E-Commerce auf der großen Plattform und den zugehörigen Apps profitieren kannst? Unser Coaching-Team aus Experten berät dich gerne – melde dich bei uns mit deinen Fragen!

FAQ

Was ist die Facebook Shop Funktion?

Mit der Shop-Funktion deiner geschäftlichen Facebook-Fanpage kannst du Produkte aus deinem VersaCommerce Shop direkt auf Facebook bewerben und den Kauf komfortabel in deinen Shop umleiten.

Wie kann man auf Instagram Produkte verkaufen?

Mit Facebook Shops werden deine Produkte in allen Apps der Facebook-Familie zum Verkauf angeboten - auch bei Instagram, wenn dein Shop von deinem Instagram-Profi aus erreichbar ist.

Kann ich meinen VersaCommerce Shop mit Facebook und Instagram verbinden?

 Ja. du kannst den Datenfeed deines VersaCommerce Shops mit der Facebook Shop Funktion verbinden.

Bleibe immer auf dem Laufenden und abonniere unseren Blog.

Erstveröffentlichung: 19.12.2016

VersaCommerce 14 Tage lang kostenlos testen.