VersaCommerce

Dein erster Shop in der Cloud? So geht's!

Björn Dorra

Björn Dorra

Dein erster Shop in der Cloud? So geht's!

Du planst mit einem Onlineshop durchzustarten? Oder du willst deinen vorhandenen Webshop verbessern? Viele träumen davon, erfolgreich Produkte über das Internet zu verkaufen – und in der Tat ist dies heute einfacher als jemals zuvor. Zum einen bieten Marktplätze die Chance, Produkte anzubieten, zum

Erfolgreicher E-Commerce: Der allumfassende Plan

Alles beginnt mit der Idee des eigenen Shops. Bevor du einen Onlineshop startest, solltest du dir die Frage stellen: Mit welchem Waren und in welcher Nische kenne ich mich aus und wo kann ich die eigene Expertise zweckmäßig einbringen? Aber selbst wenn du deine BWL-Hausaufgaben gemacht hast, bleibt immer noch die technische Seite: Server, Domains, Datenbanken, das Shop-System selbst. Hier möchten wir dir zeigen wie VersaCommerce genau diese Lücke schließen kann – und noch viel mehr.

Cloud: Ein Shop aus der Wolke?

Wenn du dich auf dein Geschäft konzentrieren und dich nicht mit der Technik auseinandersetzen möchtest, ist eine Cloud-Lösung klar die beste Wahl. Du benötigst nur einen Laptop mit Internet-Anschluss und dein Online-Geschäft kann starten. Die gesamte Technik läuft im Hintergrund, du musst dich nicht um Sicherheit, Backups, Updates und all die anderen komplexen und aufwändigen Themen kümmern. Wir zeigen dir, wie du einfach und schnell einen leistungsfähigen Cloud-Shop startest. Melde dich hier an und teste VersaCommerce 14 Tage kostenfrei und unverbindlich mit allen Features – nach nur wenigen Minuten ist die Shop-Instanz für dich angelegt und du bist bereit zu verkaufen. Blog_–_VersaCommerce

Schritt 1: Schreibe ausführliche Produktbeschreibungen

Einmal eingeloggt, kannst du mit dem Einrichten deines Shops und den dazugehörigen Produktbeschreibungen beginnen. Überleg dir, welchen Schreibstil du nutzen möchtest. Du oder Sie? Flapsig, witzig, cool oder ganz offiziell? Versuche nicht, irgendwelche Stile nachzuahmen, die dir nicht liegen, sondern schreibe am besten so ehrlich wie du kannst. Alle Texte in deinem Shop sind natürlich außerdem Futter für Google & Co, haben also eine wichtige Funktion für deine Sichtbarkeit in Suchmaschinen. Wie du deine Produkt-Seite optimieren kannst, findest du hier. Mit dem Seiten-Editor kannst du bei VersaCommerce deine Produktbeschreibungen umfangreich formatieren und auch Bilder und Videos einfügen. Und auch redaktionelle Seiten können schnell und flexibel gestaltet werden, wie zum Beispiel die Seite „Über uns“.

Schritt 2: Gestalte deinen Shop im Design deiner Wahl

In einem Shop wandern die Augen der Betrachter zuerst zum größten Bild auf der Seite. Wähle diese Bilder daher sorgfältig aus, denn sie erzeugen in Sekundenbruchteilen ein umfassendes (Vor-)Urteil über deinen Shop. Halte die Texte auf der Startseite knapp aber persönlich, spannend und interessant. Wie du deine Startseite optimierst findest du übrigens in diesem Artikel. Am längsten verweilt der Blick deiner Besucher übrigens auf den Menüs, denn sie wollen erkennen, was hier geboten wird, ob sie richtig sind – und wie sie in Aktion treten können. Die Navigations-Menüs sind also ein sehr wichtiger Design-Baustein deines Shops. Designs1 Bei den Design-Vorlagen haben wir an alles gedacht. Jedes Element hat seinen optimalen Platz und die Templates sind bereits umfangreich SEO-optimiert. Wähle aus den kostenfreien Design-Vorlagen bei VersaCommerce vor allem mit Blick auf die optimale Menüführung für deine Produkte. Die Hintergrundfarbe, oder -grafik, Schriften oder Elementfarben können dann mit wenigen Mausklicks im Design-Editor angepasst werden. Übrigens: Solltest du durch eine Agentur in deinem Vorhaben unterstützt werden, und die für dich den Shop anpasst, dann haben wir gute Neuigkeiten! Mit VersaCommerce ist es möglich eigene Tools zu nutzen, denn wir sind zu 100 % flexibel. Mehr dazu findest du hier und hier.

Schritt 3: Welche Zahl- und Versandarten möchtest du anbieten?

Bei den meistgenannten Gründen für Kaufabbrüche steht „nicht die passende Zahlart vorgefunden“ ganz weit oben. Je mehr Zahlarten du anbieten kannst, umso höher wird also deine Konversionsrate zum Verkauf sein. VersaCommerce hat bereits für alle gängigen Zahlungsarten. Mit VersaCommerce Pay kannst du alle Bezahlarten direkt in deinem Shop anbieten. Du musst nicht erst umständlich jede Zahlart konfigurieren und installieren – du bietest einfach alle Bezahlarten an. Ohne Extrakosten. Du kannst damit endlich Shop-Software und Payment-Dienstleistung als Komplettpaket nutzen. Dabei ersparst du dir das umständliche Prozedere, dich bei jedem einzelnen Payment-Anbieter registrieren und verifizieren zu müssen. Ein weiterer Grund für hohe Kaufabbruchsraten sind „zu hohe Versandkosten“. Überlege dir daher gut, welche Versandarten du in welchen Fällen anbieten möchtest. Eine Mischkalkulation kann dir zum Beispiel dabei helfen, die Auswahl am Ende übersichtlich zu halten. Denn es ist ebenso wichtig, die Kunden nicht mit zu vielen Wahlmöglichkeiten zu überfordern -  wir haben uns bereits darum gekümmert.

Schritt 4: Rechtliche Grund- und Vorgaben beachten

Europa hat strenge und komplizierte Vorschriften, aber auch daran haben wir gedacht: Checkout1   Du kannst alle Rechtstexte in einer Übersicht pflegen – es stehen auch komplette Textvorlagen zur Verfügung. Die automatische Anzeige der nötigen Links beim Bestellen sowie den Versand der Dokumente richtest du mit wenigen Klicks ein. VersaCommerce wird bei Rechtsänderungen kostenfrei angepasst, so dass du immer einen rechtssicheren Shop haben wirst.

Schritt 5: Steter Tropfen höhlt den Stein

Die wichtigsten Grundlagen sind geschafft. Ganz am Schluss kommt das Allerwichtigste: Das Marketing und der Kontakt zu deiner Zielgruppe. Wenn dein Online-Shop dauerhaft deine Lebenskosten decken soll, dann braucht er tägliche Pflege. Reagiere am besten innerhalb von Minuten auf deine Kundenanfragen und versende die Bestellungen umgehend. So wirst du deine Kunden begeistern und langfristig zu Stammkunden machen. Fertig. Natürlich unterstützen wir dich bei diesem Prozess, denn: Wir helfen gerne. Klicke dazu einfach auf das Fragezeichen in der rechten unteren Ecke des Admin-Bereichs oder nutze andere zahlreiche Hilfestellung, wie unseren Live-Chat, oder: VersaCommerce ruft dich einfach zurück. Du kannst dir auch einen Testaccount anlegen – kostenlos und unverbindlich – und dir selbst ein Bild davon machen, wie einfach die Erstellung eines Webshops mit VersaCommerce ist. Wenn dich das nicht überzeugt, dann findest du hier drei Gründe warum du VersaCommerce lieben wirst:
VersaCommerce 14 Tage lang kostenlos testen.