VersaCommerce
Coaching als Dünger: Wie der Wunderteil Shop durchstartet

Coaching als Dünger: Wie der Wunderteil Shop durchstartet

Claudia Jansen fand dank VersaCommerce Coaching den roten Faden für ihr Angebot und setzt seitdem auf Wachstum – in jeder Hinsicht.

[Carola] Der Wunderteil Shop ist ja ganz toll. Wie bist du denn auf die Idee gekommen, einpflanzbare Grußkarten und Geschenkideen zu verkaufen?

[Claudia] Danke! Die Sache mit dem Shop fing eigentlich ganz anders an: Ich habe in einem größeren Unternehmen gearbeitet und irgendwann wurden die typischen Mamis in Teilzeit rausgeworfen. Ich auch. Da musste ich mir dann überlegen, was ich mache. Untätig herumzusitzen kam nicht in Frage, also habe ich zuerst damit angefangen, Second Hand Kleidung zu verkaufen. 

Das lief auch ganz gut, bis ich auf der NORDSTIL-Fachmesse ganz tolle Karten gesehen haben – da wusste ich sofort: Ich mache noch das Falsche. Ich muss was mit Karten machen.

[Carola] Was hat dich daran so gereizt?

[Claudia] Meine Idee war, die Leute wieder mehr zum Schreiben und zu persönlicher Post zu animieren. Etwas Greifbares mitzugeben, weg vom oder ergänzend zum Digitalen. 

Als ich dann damit anfing, Papeterie zu verkaufen, da merkte ich schnell: Menschen kaufen gerne etwas Wachsendes, sie suchen das Originelle. Ich hatte anfangs einen Mix aus allen möglichen Sachen im Shop, auch Rubbelkalender und solche Dinge. Als ich zu VersaCommerce ging, habe ich dann im Coaching gelernt, dass ich für das eigene Geschäftsmodell einen roten Faden finden sollte.

Da habe ich gemerkt, dass ich den so noch nicht hatte – und habe beschlossen, mich ganz auf etwas zu konzentrieren, das nicht so viele anbieten: Einpflanz-Papeterie und Accessoires. 

Im Coaching wurde mir auch gesagt, dass es sehr gut bei den Leuten ankommt, wenn man Videos fürs Marketing nutzt. Getestet habe ich die Produkte schon immer, aber jetzt drehe ich auch ganz bewusst kleine Filme. So kann man sehen, wie so ein Stift oder eine Karte denn später anwachsen werden - das ist ja eine wichtige Info im Vorfeld, wenn man etwas Besonderes verschenken will.

Finde auch deinen roten Faden mit VersaCommerce+

[Carola] Video-Marketing ist wirklich eine sehr gute Idee und lässt sich dann ja auch in Stories auf allen Plattformen, in Reels und bei Pinterest einsetzen.

[Claudia] (lacht) Steht alles auf der großen To-do-Liste dank des VersaCommerce Coachings. Wie auch Newsletter-Marketing.

[Carola] Du hast definitv die richtigen Pläne! Je früher du anfängst, desto schneller kommst du dann auch an einen Punkt, wo du angedachte Aufgaben auch auslagern kannst. 

Deinem Shop merkt man an, dass viel Herzblut in ihm steckt. Eine sehr gute Idee, dich weiter zu professionalisieren und in das VersaCommerce+ Coaching zu gehen.

[Claudia] Ich habe ja vorher einfach alles verkauft, Kraut und Rüben – in meinem »Sale« kannst du die Reste noch sehen. Diese Sachen finde ich auch immer noch sehr schön, doch ganz normale hübsche Papeterie gibt es online und offline an jeder Ecke. Auch die schönsten Designs, vom tollsten Designer, es gibt sie überall. Aber »wachsende« Karten eben nicht. 

Durch diese Positionierung auf einpflanzbare Accessoires läuft es jetzt sehr gut.

[Carola] Warum hast du dich für VersaCommerce für deinen Shop entschieden?

[Claudia] Vorher hatte ich einen anderen Online-Shop. Da war ich irgendwie nie so richtig zufrieden. Vor allem der Support war sehr schlecht, und ich wollte unbedingt wechseln. 

Also habe ich gegoogelt, mir einen Überblick verschafft und dann VersaCommerce gesehen: Super, die sitzen in Hannover – das Angebot ist auf Deutsch! Das ist für mich wichtig. Außerdem konnte man den Shop testen. Dann wurde ich auch gleich persönlich angeschrieben und dachte: Mensch, das ist ja richtig herzlich hier. Keine Automatenbenachrichtigung »jetzt haben Sie nur noch 30 Tage Testphase« oder so. Ja, so fing ich dann halt an.

Ich habe mir die ganzen VersaCommerce Seminare angeschaut, die man absolvieren kann. Da war ich noch keine Kundin, aber schon sehr interessiert. Dann habe ich noch ein Beratungsgespräch geführt, auch persönlich und nicht automatisiert … dann habe ich gewusst: Das mach‘ ich jetzt. Ich wechsele mit meinem Shop zu VersaCommerce. Ich komme zu euch.

Als ich dann online war mit meinem Shop, da habt Ihr mir von dem Coaching erzählt, das ich mitmachen kann. Zuerst habe ich noch lange überlegt, es ist ja auch eine Kostenfrage und mein Shop war noch klein.

Sobald ich besser wusste, was ich da tat – kaum hatte ich das Coaching – gingen die Umsätze durch die Decke. 

Es hat sich also richtig gelohnt, das war genau das richtige Training für mich. 

[Carola] Es freut uns sehr, dass du das Coaching als gute Investition siehst! Du bist also mit deinem VersaCommerce Shop zufrieden?

[Claudia] Sehr zufrieden. Anfangs habe ich es noch mit dem vorherigen Shop verglichen und befürchtet, dass sich all die Mühe nicht so recht lohnt. 

Aber jetzt weiß ich, dass ich nichts vermisse. Außerdem kommen ständig neue Features dazu, wie neulich PayPal Express. Habe ich sofort eingerichtet, das lieben meine Kunden! Rund 80% der PayPal-Kunden nehmen Express.

Starte deinen Online Shop mit VersaCommerce.

[Carola] Sehr cool. Es ist ja auch enorm praktisch. Welche anderen Erweiterungen nutzt du denn noch für deinen Shop?

[Claudia] Staffelpreise, Google Shopping, …

[Carola] Was mache ich denn jetzt mit der Frage, ob du auch unzufrieden bist?

[Claudia] Tja. Ich habe wirklich nichts zu meckern gerade ☺ aber einen Vorschlag hätte ich. Letztens habe ich mir nochmal gedacht, dass es doch sehr schade ist, wenn das Coaching nachher irgendwann zu Ende ist und man sich gar nicht mehr sieht – also die Leute, mit denen wir uns aktuell gefühlt einmal die Woche treffen. 

Wir kennen uns ja jetzt alle auch schon ein bisschen. Das wird mir nachher richtig fehlen, wenn es das nicht mehr gibt.

[Carola] Das gebe ich gerne weiter, dass Ihr das VersaCommerce Marketing Coaching auch fürs Networking nutzt. Du hast den VersaCommerce-Shop jetzt schon seit 4 Jahren und dein Shop wächst so prächtig wie deine Produkte. Was hast du denn als Nächstes vor - planst du spannende neue Angebote?

[Claudia] Ich bin ja immer auf der Suche. So habe ich jetzt eine ganz junge Designerin aus Frankreich gefunden für meine Kunden, die zauberhafte Sachen macht und mich gefreut, bei ihr eine große Bestellung aufzugeben. 

Was die Ziele für meinen Shop angeht, ich würde als Nächstes gerne so viel Umsatz machen, dass ich jemanden zur Entlastung einstellen kann. Eigentlich hatte ich den Shop nämlich in Teilzeit betreiben wollen, aber dafür läuft es zu gut. Seit dem Coaching ist es ein Vollzeitjob.

[Carola] Das ist doch mal ein Problem, das die meisten gerne hätten ☺ Gibt es etwas, das in der Krise für dich anders läuft als erwartet oder erwünscht?

[Claudia]  Leider kann ich derzeit keine Karten-Partys machen. Das sind kleine Veranstaltungen ähnlich wie Tupperware-Präsentationen, nur eben mit Geschenkideen und Papeterie. Wenn wir das alle irgendwann wieder dürfen, würde ich gerne wieder Leute zu mir einladen, Erfrischungen anbieten, Karten aufstellen und zeigen, vor Ort verkaufen. Vor allem mit den wachsenden Sachen würde ich das sehr gerne auch einmal machen, aber das muss ja leider noch warten.

[Carola] Oder du machst es wie mit deinem Shop und verlegst das Verkaufen ins Internet. Kartenpartys lassen sich bestimmt per Video-Conferencing abhalten: Ein gemeinsames Erlebnis bekommt man auch online hin. 

[Claudia] Noch mehr Pläne! Wo fange ich denn jetzt am besten an?

[Carola] Eine Idee nach der anderen einpflanzen und den Shop immer schön weiter mit Marketing und handverlesenen Geschenkideen wässern ☺ dann ergibt sich die Reihenfolge fast von selbst, dafür bist du ja im Coaching! 

Vielen Dank für das tolle Interview, liebe Claudia – und weiter viel Erfolg mit deinem wachsenden Shop.

Bleibe immer auf dem Laufenden und abonniere unseren Blog per E-Mail.

VersaCommerce 14 Tage lang kostenlos testen.