VersaCommerce

Amazon und eBay - Fluch oder Segen für den Einzelhandel?

Auf den ersten Blick scheinen Online-Marktplätze wie Amazon und eBay eine Schaffung von gegenseitigem Nutzen zu sein. Onlinehändler erregen mehr Aufsehen für ihre Produkte, und die Marktplätze erhalten eine erweiterte Produktpalette, ohne Ihre Lagerbestände erhöhen zu müssen.
von Sandy Leiser

Solltest du deine Präsenz über deinen Online-Shop hinaus ausbauen und deine Produkte auch bei Amazon und eBay zum Verkauf anbieten?

Die Antwort ist: Es kommt darauf an. Eine Marktstrategie kann für einige Einzelhändler ein Segen bedeuten, für wiederum andere ist der Aufwand einfach nicht lohnenswert.

Es gibt eine Reihe von Punkten, die berücksichtigt werden müssen, darunter die Art der von dir verkauften Produkte, die Wettbewerbsintensität in der Branche, Marktgebühren und -beschränkungen.

Jedoch gibt es einige allgemein geltende Vor- und Nachteile, welche wir in diesem Beitrag näher beleuchten. Danach kannst du entscheiden, ob es sich für dich anbietet deine Produkte auch auf online Marktplätzen zu vertreiben.

Die Vorteile

1. Steigere deinen Umsatz über einen stark frequentierten Kanal

Die Hauptattraktion beim Verkauf auf Märkten wie Amazon und eBay ist das Ausmaß ihrer Online-Präsenz. Amazon zieht monatlich fast 184 Millionen Besucher an und eBay ist die Heimat von über 164 Millionen aktiven Käufern.

Laut einer Führungskraft von Amazon verzeichnen Verkäufer beim Beitritt zum Marktplatz Amazon eine durchschnittliche Umsatzsteigerung von 50%.

2. Gewinne neue Kunden

Niemand besucht Amazon oder eBay, um nach deinem Geschäft zu suchen. Aber gegebenenfalls wird nach den Produkten gesucht, die du in deinem Sortiment anbietest.

Produkte, die Konsumenten eventuell nicht anderweitig entdeckt haben oder die sie möglicherweise von einem Mitbewerber gekauft haben.

Sobald du einen Kunden für dich gewinnen konntest, hast du die Chance, durch exzellenten Service und Erfüllung, Wiederholungsgeschäfte zu erzielen.

Das ist insbesondere dann der Fall, wenn du deine Produkte in einer Kategorie verkaufst, die zu häufigen, wiederholten Einkäufen anregt, z. B. Hobbybedarf oder auch Haushaltsartikel.

3. Viele Menschen bevorzugen das Einkaufen über Marktplätze

Auch die zahlreich angebotenen Dienstleistungen auf den Online-Marktplätzen, stellen einen weiteren Vorteil dar. Von der Bestellabwicklung über diverse Zahlungsmöglichkeiten, Support, Verpackung, Versand und Reklamationsabwicklungen verfügt ein großer Marktplatz in den meisten Fällen über ganzheitliche und hilfreiche Strukturen.

Was zu bedenken ist

Während der Verkauf auf Marktplätzen boomt, müssen trotzdem einige Details berücksichtigt werden:

1. Marktplatzgebühren

Das Einrichten eines Shops auf einem Marktplatz kann deinen Umsatz potenziell steigern, setzt dich jedoch entstehenden Kosten, wie Marktplatzgebühren aus.

Die meisten Marktgebühren werden als Prozentsatz jedes Verkaufs abgezogen und können von Standort zu Standort und sogar von Kategorie zu Kategorie variieren.

2. Begrenzte Kontrolle

Obwohl die Marktplatz-Infrastruktur viele Vorteile bietet, ist es wichtig zu bedenken, dass sie in beide Richtungen funktionieren kann. Marktplätze gibt es nicht, um dir zu helfen, sondern vor allem um sich selbst zu helfen.

Sie möchten, dass der Fokus auf den Produkten und nicht auf den Verkäufern liegt. Das bedeutet, dass sie möglicherweise den Grad deiner Markenpräsenz einschränken, mit Kunden kommunizieren, bestimmen, welche Artikel du verkaufen darfst und welche nicht.

3. Halte das Inventar synchron

Jedoch kann es zu Schwierigkeiten kommen, wenn es um die Synchronisation unterschiedlicher Lager geht. Daher lohnt es sich im Voraus ein Shop-System zu suchen, welches deine Lagerbestände aktuell und synchron hält. Hierzu bieten wir von VersaCommerce dir die passende Lösung.

Fazit

Wenn es um Marktplätze für den Verkauf geht, kommt es zwischen Amazon und eBay darauf an, was du verkaufst und in welchem Umfang.

Der Verkauf über dein eigenes Ladengeschäft bedeutet nicht, dass du deine Produkte nicht auch über einen Online-Marktplatz verkaufen kannst, so kannst du von beidem die Vorteile für dich nutzen.

Es ist nur ratsam, sich die Zeit zu nehmen, um jeweils eines nach dem anderen herauszufinden.Viele erfolgreiche Händler tun genau das, sie "besitzen" ihr Geschäft und ihre Marke online und profitieren gleichzeitig von der Bekanntheit und dem Umsatz des großen Verkehrsaufkommens auf Online-Marktplätzen.

Wie du ganz einfach und kostenlos mit VersaCommerce alle Verkaufskanäle verbindest, haben wir nochmal zusammengefasst und ein paar Tipps zum Durchstarten für dich.

22.000 Händler sind schon dabei. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!

Du kannst sofort unverbindlich starten und hast keine festen Tarifgebühren!
VersaCommerce Basic für 0,-€/mtl.de
Jetzt kostenlos starten