Die besten News per E-Mail
Know How & Inspiration für dein erfolgreiches Geschäft – direkt in Dein Postfach.

Zu Tode optimiert: Der teure Fehler bei der Jagd auf die Konversionsrate

Zu Tode optimiert: Der teure Fehler bei der Jagd auf die Konversionsrate

SEO und Conversion-Rate waren schon immer zwei Seiten der Medaille beim Optimieren von Webseiten und Webshops. Nicht alles was da auf der einen Seiten gemacht wird, bringt automatisch auf der anderen (der wichtigeren Conversion) ausreichend Ergebnisse. Im Fach-Blog für den Onlinehandel schreibt Peter Höschl dazu einen guten Kommentar, den man sich als Shopbetreiber einmal sorgfältig zu Gemüte führen sollte.

Höschl: "Gerade in der aktuellen Internet World-Ausgabe einen Artikel über den Relaunch eines großen Mode-Filialisten gelesen. Dieser gilt mit 109 Mio Euro Umsatz (10 Prozent Online-Anteil) und 220 Filialen sicherlich zu den Größeren seiner Zunft. In dem Artikel verrät deren Marketing-Managerin, dass die Konversionsrate nach dem umfassenden Relaunch lediglich von 1,5 auf 1,6 – 1,7 Prozent gestiegen ist. Grundsätzlich liegt die Konversionsrate damit vermutlich aber durchaus im Schnitt.

Stutzig macht eher folgendes: Wie im Artikel weiter ausgeführt wird, solle der Shop weiterhin permanent optimiert werden. Mit dem Ziel die Konversionsrate dauerhaft auf mindestens zwei Prozent zu heben. Irritierend dabei,warum zu diesem Zweck jetzt nochmal in die Shop-Optimierung investiert wird. Ich würde jetzt erst einmal schauen, welche Marketingkanäle denn überhaupt funktionieren. Anstatt noch mehr Geld in die Usability zu stecken... "

Lies mehr zu dem interessanten Ansatz in: Zu Tode optimiert – der teure Fehler bei der Jagd auf die Konversionsrate » Blog für den Onlinehandel.

Bilder © XXXXXXXXX / Fotolia

Weiterlesen