Die besten News per E-Mail
Know How & Inspiration für dein erfolgreiches Geschäft – direkt in Dein Postfach.

Wie du Erfolge bei digitalen Video-Ads messen kannst

Wie du Erfolge bei digitalen Video-Ads messen kannst

Video-Kampagnen werden zu einem großen Maß mit der ganz großen Gießkanne ausgegossen. Trifft das wirklich die Zielgruppe? Kann ich mein Marketingziel so erreichen? Wie lässt sich ein Erfolg bei Video-Ads richtig messen, damit man ähnliche Sicherheit wie bei Clicks und Impressions bei normalen Display-Ads erzielt? Neue Maßstäbe müssen hier die Eckpfeiler bilden.

Die Aufmerksamkeit des Nutzers ist mit Sicherheit die wertvollste Währung, so dass die Messung der exakten Verweildauer, die sich ein Nutzer mit der Marketingbotschaft beziehungsweise mit dem Video auseinandergesetzt hat, der einzige Weg ist, um wirklich zu verstehen, wie geeignet ein Spot auf die Zielgruppe wirkt. Kläre deutlich: An welchem Punkt springen die Nutzer ab? Ist der Spot ansprechend und kurzweilig?

Die Frequenz, in der deine Zielgruppe durch eine Videokampagne angesprochen wird, hat einen immensen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit der Verarbeitung und der Widererinnerung einer Werbung. Größere Häufigkeit bringt nicht immer höhere Effizienz im Sinne der KPIs. Hier empfiehlt es sich individuell zugeschnittene Werbemittel mit geeigneten Längen zu produzieren und die Frequenz deutlich zu erhöhen oder auch zu limitieren: Langeweile oder umgekehrt zu wenig Aufmerksam für deine Marke sind die beiden Pole.

Klar ist auch, dass der Gesamtzahl der Unique-User zu kennen ein Hauptziel sein muss. Dies definiert grundsätzlich das Publikum, das für die Betrachtung weiterer KPIs zur Verfügung steht. Reichweite ist damit die Basis für die restliche Erfolgsmessung.

Gerade emotionale Video-Anzeigen können deine Nutzer psychologisch beeinflussen – und zwar als Offline-Wirkung. Clevere Werbungtreibende verstehen daher, wie unerlässlich die Messung der tatsächlichen Auswirkung ihrer Videowerbung ist. Der Brand-Lift ist denn auch die Königsdisziplin der Werbeeffizienz, letztlich der Einfluss auf die Perspektive und die Einstellung eines Users für deine Marke und deren Botschaft beziehungsweise ihr Angebot.

Durch einen intelligenten Einsatz der Video-Ads kannst du als Werbungtreibende und Vermarkter das große Ganze im Auge behalten und eine effektive Planung, einen effizienten Einkauf und eine ganzheitliche Optimierung umsetzen und so die Wertschöpfungskette verbessern.

Fast schon eine Binsenweisheit ist denn auch die einfache Tatsache, dass Alter, Geschlecht und Einkommen solide grundlegende Einheiten der demografischen Zusammensetzung sind – tatsächlich kannst du aber heutzutage noch viel mehr an Details erfahren. Es gilt daher zu verstehen, wie einzigartig deine Zielgruppe ist. Die Möglichkeiten des Targetings einer präzise definierten Zielgruppe sind also äußerst vielfältig. Das heißt aber umgekehrt nicht, dass die mit den Video-Ads zu erreichende Zielgruppe immer kleiner und kleiner werden soll oder gar muss. Hier gilt es für dich äußerst präzise einen ROI, einen "Return On Investment" zu definieren.

Quelle: Internetworld.de

Bilder © XXXXXXXXX / Fotolia

Weiterlesen