Die besten News per E-Mail
Know How & Inspiration für dein erfolgreiches Geschäft – direkt in Dein Postfach.

Großes Google-Update: Gewinner, Verlierer und erste Erkenntnisse

Großes Google-Update: Gewinner, Verlierer und erste Erkenntnisse

Als Google in der letzten Woche ein großes Update seines Such-Algorithmus veröffentlicht hat, war anfangs nicht klar, was genau dies mit sich brachte – außer Veränderungen im Suchmaschinenranking. Googles „Webmaster Trends Analyst“ John Mueller stellte letzte Woche aber auf Twitter klar , dass es nicht das erwartete Penguin-Update sei.

Den Daten zufolge habe es einen umfangreichen Wechsel der bestplatzierten Websites unter den Top 100 gegeben: Sowohl unter google.de als auch google.com befänden sich nunmehr 50 Prozent neue Websites in den Gewinner- beziehungsweise Verliererlisten als bisher, schreibt Andreas Floemer von t3n.

Durch das Update haben derzeit vor allem in den USA Publishing-Websites mit Beiträgen zu Marken-Keywords beziehungsweise generischen Keywords mit hoher potenzieller Trafficstärke (Entitäten) stark verloren.

In Deutschland ist es in diesem Ausmaß noch nicht festzustellen, was aber unter Umständen damit zu tun haben könnte, dass das Update noch nicht vollständig ausgerollt wurde. Offenbar gehören zu den Verlierern auffällig viele Domains klassischer Print-Publisher – Gewinner hingegen sind Brand-Websites.

Eines kann man in jedem Fall feststellen: Artikel mit hohem Informationsgehalt inklusive einem breiten Spektrum an Unterthemen zum Keyword, die mit Mutimedia-Inhalten angereichert sind, sieht Google gern.

Websites, die Inhalte umfassend und multimedial aufbereiten, gehören tendenziell zu den Gewinnern des Google-Updates. Außerdem spielt außer dem Umfang des Inhalts auch der praktische Nutzen für den User eine Rolle.

Noch weitere Details zum neuen Google-Coup findest du in: Großes Google-Update: Gewinner, Verlierer und erste Erkenntnisse.

Weiterlesen