Einzelhandel

Auf die unkomplizierte Art: Browser-Kasse für deinen Laden

Wer beim Thema Kassen noch an klobige Kästen denkt, ist nicht up-to-date. Webbasierte Browser-Kassen sind angesagt. Browser-Kassen sind für Einzelhändler bestens geeignet.
von Frank Zimmermann

„Kasse machen“ ist doch letztlich das Ziel einer jeden Geschäftstätigkeit. Das gilt natürlich auch für Einzelhändler, im stationären wie im webbasierten Verkauf. Doch wer Kasse machen will, der braucht – richtig – eine Kasse. Mit einem leistungsfähigen Kassensystemerleichterst du dir dein Leben als Händler imens. Spar dir die Arbeit mit antiquierten Excel-Tabellen um Warenbestände, Zahlungsein- und Ausgänge oder Lagerbestände zu dokumentieren und überwachen. Dazu brauchst du keine teuren Kassenlösungen. Browser-Kassen, die du über Desktop-PC, Laptop oder Tablet bedienst/nutzen kannst, sind günstig, leistungsstark, einfach zu bedienen und flexibel einsetzbar. Du hast also überall alles im Blick.

Wie Adrian und David von Fussstolz ihre Buchhaltung automatisieren und ihren Sneaker-Store on- und offline synchronisieren

Du kannst sofort unverbindlich starten und hast keine festen Tarifgebühren!
VersaCommerce Basic für 0,-€/mtl.de
Jetzt kostenlos starten

Was genau sind Browser-Kassen eigentlich?

Browser-Kassen sind webbasierte Kassenlösungen, die du auf deinem Desktop-PC, Laptop oder Tablet jederzeit und an jedem Ort online nutzen und einsetzen kannst und sie sind extrem einfach zu bedienen. Umständliche Installationen oder Schulungen zur Nutzung der Software sind nicht nötig. Das sind greifbare und ganz konkrete Vorteile gegenüber einer Kasse im klassischen Sinne.

Und was können Browser-Kassen?

Die Funktionalitäten von Browser-Kassen sind vielfältig. Natürlich kannst du über eine Browser-Kasse im Ladenlokal kassieren, Rechnungen erstellen, Zahlungseingänge registrieren, falls erforderlich Tagesabschlüsse erstellen, deine Geschäftsvorgänge revisionssicher dokumentieren und den buchhalterischen Anforderungen der Finanzverwaltung gerecht werden. Natürlich hilft dir eine Browser-Kasse auch dabei, deine eigene Geschäftsentwicklung daten- und faktenbasiert stets im Auge zu behalten. Ob du das in deinem Store, im Büro oder zuhause auf der Couch machst, ist dabei völlig egal.

Mit einer Browser-Kasse ist auch die Verwaltung von Lagerbeständen möglich. Dein Warenbestand wird zentral gezählt und du hast immer den Überblick über deinen Lagerbestand. Den Warenbestand siehst du auch direkt auf deiner Kasse. Erhältst du eine Lieferung, gibst du einfach den Wareneingang unkompliziert ein und schon sind deine Daten aktuell. Bei Abverkäufen wird der Bestand automatisch angepasst. Praktisch, oder? Alle diese Funktionen kannst du zentral für alle deine Verkaufskanäle nutzen. Wer also nicht nur im eigenen Ladenlokal oder Webshop, sondern auch über Marktplätze, Shop-Widgets oder andere Kanäle verkauft, der kann all diese Absatzkanäle zentral verwalten. Egal, wie viele Kanäle du bedienst, die Abrechnung erfolgt zentral und du hast den genauen Überblick über deinen Umsatz und deinen Warenbestand.

Fazit

Browser-Kassen sind gerade für kleine und wachsende Einzelhändler sowie Starter eine praktische, einfach bedienbare, mit geringen und klar kalkulierbaren Kosten verbundene und flexible Möglichkeit, die eigenen Geschäfte übersichtlich und unkompliziert zu gestalten, die Buchhaltung im Griff zu behalten, den Anforderungen der Finanzverwaltung gerecht zu werden und die Planung für weiteres Wachstum in Angriff zu nehmen.

Artikel ursprünglich veröffentlicht 16.01.2019.