Die besten News per E-Mail
Know How & Inspiration für dein erfolgreiches Geschäft – direkt in Dein Postfach.

Amazon Marketplace: Drei + 1 Gründe warum ein Einstieg Pflicht ist

Amazon ist global und auch in Deutschland die unumstrittene Nummer Eins im E-Commerce. Das kannst du beklagen, oder am Erfolg des Marktführers teilhaben. Die wichtigsten Gründe:
Amazon Marketplace: Drei + 1 Gründe warum ein Einstieg Pflicht ist

Häufig wird gejammert, Amazon dominiere zunehmend den E-Commerce und dränge insbesondere kleine und mittlere Online-Händler sukzessive aus dem Markt. Das ist sicher auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Das gilt insbesondere, weil der Branchenprimus mit mannigfaltigen Aktivitäten kontinuierlich bestrebt ist, seine Marktmacht in immer neuen Bereichen weiter auszubauen. Es ist aber nicht das Selbstverständnis dieses Blogs, Entwicklungen resigniert zu beklagen, sondern vielmehr wollen wir zukunfts- und erfolgsorientierte Tipps geben, wie ihr von diversen Marktbegebenheiten profitieren könnt. Es gibt eine Reihe guter Gründe, warum ihr als Marktplatzhändler am Siegeszug von Amazon teilhaben solltet. Der Amazon Marketplace bietet euch einige handfeste Vorteile. Die wichtigsten Gründe, warum ihr auf dem Marktplatz dabei sein solltet, haben wir für euch zusammengefasst.

Die Plattform Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer Eins

Vor den Umsatz im Webshop haben die E-Commerce- Götter die Produktsuche gesetzt. Oder, etwas weniger prosaisch ausgedrückt: Der potenzielle Käufer muss erst einmal in den eigenen Shop gelockt werden, bevor Online-Händler ihn mit einem serviceorientierten Shop, guten Produkten und attraktiven Preisen überzeugen können, vom Interessenten zum Käufer zu werden. Und ein Drittel der Online-Shopper beginnen ihren Einkauf im Internet mit einer Produktsuche bei Amazon. Damit ist Amazon mit großem Abstand die Nummer eins unter den Produktsuchmaschinen. Nur knapp halb so viele Webshopper starten ihre Suche bei Google, auch wenn der uchmaschinengigant mit Verbesserungen bei Google Shopping versucht, hier wieder aufzuholen.

Profitiere von der Reputation des Marktführers

Als Händler auf dem Amazon Marketplace profitierst du von der Reputation des Marktführers. Zwar gibt es gelegentlich gerade auf dem Amazon Marktplatz auch betrügerische Aktivitätenbetrügerische Aktivitäten, jedoch fühlen sich Online-Shopper dort ganz überwiegend sicher, gehen von einem guten Service sowie schneller und zuverlässiger Lieferung aus und kaufen einfach gerne dort ein. Um das zu beweisen, bedarf es eigentlich gar keiner detaillierten Studien zur Kundenzufriedenheit. Der Marktanteil von Amazon, auf den ich gleich noch kommen werde, spricht hier für sich.

Von diesem positiven Image und dem Vertrauen, das Kunden der Verkaufsplattform ganz offensichtlich entgegenbringen, kannst du als Marktplatzhändler quasi ohne eigenes Zutun profitieren.

Der Löwenanteil der Umsätze läuft über Amazon

Es ist nicht ganz einfach, seriös und wasserdicht zu belegen, welcher Anteil der im deutschen E-Commerce erzielten Umsätze auf Amazon entfällt. Das liegt in erster Linie daran, dass der Geschäftsbericht des Marktführers keine Umsatz- und Gewinnzahlen für Deutschland ausweist. Kompetente und glaubwürdige Schätzungen gehen jedoch davon aus, dass vier von zehn im deutschen Online-Handel umgesetzten Euro über die virtuelle Ladentheke von Amazon geht. An diesem Marktanteil von rund 40 Prozent geht kaum ein Weg vorbei, wenn du am Erfolg teilhaben möchtest, statt nur als Beobachter dabei zu sein.

Denn die Hälfte der Verkäufe über Amazon entfällt dabei auf die angeschlossenen Marktplatzhändler. Doch bitte Vorsicht bei der Interpretation dieser Zahl. Die Hälfte der Verkäufe ist keinesfalls gleichzusetzen mit der Hälfte der erzielten Umsätze. Der Anteil der Umsätze, die tatsächlich bei den Marktplatzhändlern landet, ist seriös nicht ermittelbar.

Niedrige Einstiegshürden in den Amazon Marketplace

Die technischen Hürden für einen Einstieg in den Amazon Marketplace sind vergleichsweise niedrig. Wenn du ordentliche Produktdaten vorhältst und exportierst, bist du eigentlich nur wenige Klicks vom ersten Verkauf entfernt. Das hat uns auch der Marktplatzexperte Mark Steier jüngst in einem lesenswerten Interview bestätigt. Viele Anbieter, so auch VersaCommerce, haben eigens praktische und multifunktionale Schnittstellen zur unkomplizierten Steuerung deines gesamten Geschäftes auf dem Amazon Marktplatz entwickelt.

Fazit

Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, mit dem Einstieg in den Amazon Marketplace würde automatisch ab dem ersten Tag das Umsatzfüllhorn üppig über dir und deinem Shop ausgeschüttet und in der Zusammenarbeit mit Amazon sei immer alles nur eitel Sonnenschein. Allerdings scheinen mir die genannten Fakten sehr handfeste Argumente dafür zu sein, den Einstieg in den Marktplatz des unumstrittenen Platzhirsches zumindest in Erwägung zu ziehen und ernsthaft zu prüfen. Insbesondere der Zugang zu der einzigartigen Kundenbasis mit ihrem gewaltigen Umsatzpotenzial ist für kleinere und mittlere Online-Shops in Eigenregie quantitativ und qualitativ unmöglich in Eigenregie auch nur annähernd zu bewerkstelligen.

Bilder © XXXXXXXXX / Fotolia

Weiterlesen

Autor

Frank Zimmermann

Frank ist mit seinem Unternehmen FCZ PR seit 2004 selbständiger Kommunikationsberater. Seine Kernkompetenzen sind E-Commerce, IT im Allgemeinen und die Finanzdienstleistungsbranche. Neben Corporate Communications ist die Krisenkommunikation seine Passion. Zuvor war Frank als Managing Director des Standortes Frankfurt der PR-Agentur Weber Shandwick tätig. Frank schreibt seit 2015 mit großem Erfolg für unseren Blog.

Tags